Connect with us

Hi, what are you looking for?

Trending news

Das war der zweite „Fachtag Essstörungen“ von sowhat.

>

Enttabuisierung von Essstörungen und frühzeitige Behandlung sind die obersten Ziele!

Wien (OTS) – Bereits zum zweiten Mal veranstaltete sowhat. Kompetenzzentrum für Menschen mit Essstörungen in enger Zusammenarbeit mit dem Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien den Fachtag Essstörungen. Im tollen Rahmen des Prof.-Spitzy-Auditoriums im Orthopädischen Spital Speising kamen am 10. Juni 2022 Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen zusammen, um die optimale Behandlung und Therapie von Menschen mit Essstörungen zu diskutieren. ( www.sowhat.at )

Mehr als 100 Ärztinnen und Ärzte, Psychologinnen und Psychologen, Psychotherapeut*innen, Diätologinnen und Diätologen, Ergotherapeut*innen, Pflegepersonal und andere Berufsgruppen vernetzten sich mit dem gemeinsamen Ziel der bestmöglichen Behandlung und Prävention von Essstörungen. Die wichtigsten Fragen sowie Fallbeispiele wurden mittels Vorträgen und Workshops aufgearbeitet.

„Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Arbeit mit Angehörigen ein wichtiger Teil der gesamten Therapie ist. Angehörige sind häufig ebenfalls emotional betroffen – das Aufklärungs- und Beratungsangebot, um angemessene Unterstützung zu leisten ist noch ausbaufähig. Es zeigt uns, dass wir mit dem Angebot einer Gruppe für Angehörige hier auf dem richtigen Weg sind“, erklärt Dr. Christof Argeny, Ärztlicher Leiter von sowhat.

Die Expertinnen und Experten sind sich darüber hinaus einig, dass eine gute Vernetzung von stationären, teilstationären und ambulanten Behandlungs-Einrichtungen unerlässlich ist. „Wir sind bereits sehr gut vernetzt, wollen unsere Schnittstellen aber weiter intensivieren. BMI Grenzen definieren zum Teil die Aufnahmekriterien. Dennoch ist es wichtig, für die Patientinnen und Patienten einen guten Übergang von einer Einrichtung in die andere zu schaffen“, berichtet Ing.in Claudia Fuchs, Psychotherapeutin bei sowhat.

Ein vieldiskutiertes Thema am Fachtag Essstörungen war zudem die Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigungen oder psychiatrischen Diagnosen, die von Essstörungen betroffen sind und in betreuten Wohngruppen leben. Für diese Zielgruppe muss ein passender Rahmen geschaffen werden, um eine adäquate Therapie – sowohl im ambulanten, als auch im stationären Bereich – zu ermöglichen. Die große Herausforderung, die es zu bewältigen gilt, ist das Eingehen auf spezielle Bedürfnisse während gleichzeitig der Stations-beziehungsweise Ambulatoriums Betrieb aufrechterhalten werden soll.

„Das Tabuthema Essstörungen aufbrechen und die Erkrankung entstigmatisieren – das ist neben der umfassenden Versorgung unserer Patientinnen und Patienten eines unserer wichtigsten Ziele bei sowhat. Wir sind begeistert, dass so viele Menschen gekommen sind, um diesen Weg ein Stück weit gemeinsam mit uns zu gestalten“, freut sich Dr. Christof Argeny, Ärztlicher Leiter von sowhat. Kompetenzzentrum für Menschen mit Essstörungen, über die gelungene Veranstaltung.

[Pressefotos zum Download]
(http://www.sowhat.at/information-presse/presse/pressetexte/)

Lena Dihanits, BA
Kommunikation

sowhat. Kompetenzzentrum für Menschen mit Essstörungen
Wien – St. Pölten – Mödling
origo Gesundheitszentren GmbH
FN 382862h, Handelsgericht Wien, Firmensitz Wien
1150 Wien, Gerstnerstraße 3
T: +43 1 599 88 – 6739
E-Mail: [email protected]

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag Das war der zweite „Fachtag Essstörungen“ von sowhat. erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Advertisement

You May Also Like

Health

BongaCams, the world’s most popular webcam site, has issued its first exclusive collection of NFTs!  The collection celebrates BongaCams’ 10th birthday coming up in...

Politics

Despite all the progress, prejudices and stereotypes are still strong in society. People often judge a person by his or her appearance, and if...

Politics

As a businessman, I am constantly in contact with friends and colleagues from across Europe. Business, of course, is global and economic integration is...

Trending news

Curb the attack! is the title of Brussels Ukraїna Review’s special issue about the threat of a full invasion of Ukraine by Russia. The...