Connect with us

Hi, what are you looking for?

Trending news

Grünes Licht für 18 neue Kinoprojekte

>

Förderzusagen des Filmfonds Wien zur 3. Jurysitzung 2022 und zum 2. TV-Antragstermin 2022

Wien (OTS) – In der aktuellen Kinofilm-Förderrunde des Filmfonds Wien halten sich dokumentarische und fiktionale Stoffe die Waage. Förderung erhalten unter anderem die neuen Dokumentarfilme von Nikolaus Geyrhalter, Elisabeth Scharang und Kristin Gruber sowie von Goldene-Bär-Gewinnerin Adina Pintilie. Regisseur Juri Rechinsky widmet sich in zwei Dokumentarprojekten dem Ukraine-Krieg. Unter den Spielfilmzusagen finden sich unter anderem die neuen Projekte von Johanna Moder, Antonin Svoboda, Sandra Wollner und Adrian Goiginger, der seinen neuen Film mit Liedermacher Voodoo Jürgens hauptbesetzt hat.

Bei der dritten Sitzung im Jahr 2022 erteilte die Jury, bestehend aus Christine Dollhofer, Peter Jäger, Malina Nwabuonwor, Katrin Renz und Manfred Schmidt insgesamt 18 Projekten Zusagen – Mittel in Höhe von 2,97 Millionen Euro wurden vergeben. Eingereicht waren 42 Projekte mit einer Antragssumme von 6,58 Millionen Euro.

Zum zweiten TV-Antragstermin 2022 wurden 14 Fernsehprojekte mit der Gesamtantragssumme von 415 Tausend Euro eingereicht, zehn Projekte erhielten Zusagen vom Filmfonds Wien in Höhe von 255 Tausend Euro.

Zehn Herstellungen erhalten Förderung in Gesamthöhe von
2.799.400 Euro.

Nach der traumatischen Geburt ihres ersten Kindes ist Julia überzeugt, dass mit ihrem Baby etwas nicht stimmt. Auch wenn ihr familiäres Umfeld und die Ärzte versuchen, sie davon zu überzeugen, dass alles in Ordnung sei und sie glücklich sein müsste, wird sie das Gefühl nicht los, dass diese neue Präsenz in ihrem Haus etwas Fremdes ist. MUTTERGLÜCK, der neue Spielfilm von Autorin und Regisseurin Johanna Moder („Waren einmal Revoluzzer“) wird von der Wiener FreibeuterFilm umgesetzt.

In PERSONA NON GRATA wird die ehemalige Leistungssportlerin Andrea durch den plötzlichen Krebstod ihres Ehemanns aus der Bahn geworfen. Die neue Lebenssituation ist nicht nur im Alltag herausfordernd, sondern gibt auch Andreas Blick auf ein längst verdrängtes Trauma frei. Das Projekt der Coop99 Filmproduktion ist der neue Spielfilm von Autor und Regisseur Antonin Svoboda, die Dreharbeiten sollen noch heuer in Wien starten.

Erich Bohacek, genannt RICKAL, ist ein strauchelnder Straßen- und Beislmusiker, der sich am Existenzminimum über die Runden kämpft und hofft, mit seinen persönlichen, emotionalen Liedern Erfolg zu haben, sich dabei aber immer wieder selbst im Weg steht. Die Titelrolle des neuen Kinofilms von Autor und Regisseur Adrian Goiginger („Die beste aller Welten“) wird David Öllerer alias Liedermacher Voodoo Jürgens übernehmen, der auch die Musik des Films beisteuert. Die Dreharbeiten der 2010 Entertainment sollen diesen Herbst in Wien stattfinden.

Um die langen, regelmäßigen Autofahrten zu seinem kranken Ex-Lebensgefährten zu finanzieren, organisiert der 70-jährige Bobby Fahrgemeinschaften. Bei einem notgezwungenen Rastplatzaufenthalt erzählt er Arthurs Geschichte. BEI AKTUELLER VERKEHRSLAGE ist das Langspielfilmdebüt von Regisseur und Autor Sebastian Brameshuber („Bewegungen eines nahen Bergs“) und wird von der Panama Film umgesetzt.

In der animierten Familienfilm-Fortsetzung DIE HEINZELS 2 entdeckt Heinzelmädchen Helvi, dass es neben ihrer eigenen Sippe noch andere Heinzels gibt: Eine Wiener Heinzel-Gang, die zwar für jeden Spaß zu haben ist und allerlei modernste Technik einsetzt, aber vom Helfen nichts mehr wissen will. Die minoritäre deutsch-österreichische Koproduktion wird auf österreichischer Seite von der Wiener Arx Anima gestemmt.

Autor und Regisseur Juri Rechinsky („Ugly“) wird sich in seinem neuen Dokumentarfilm CIRCLES OF HELL vor dem Krieg in der Ukraine Geflüchteten widmen und grundlegende Fragen verhandeln. Wie ist es, einem Krieg zu entkommen? Was wird für immer verloren sein? Was kann einem Menschen nicht genommen werden? Die majoritäre Koproduktion wird von der Wiener Horse & Fruits und der Münchener Oksuperdanke Filmproduktion realisiert.

Mit NICHT EINE WENIGER #HowToStopFemicide thematisieren die Filmemacherinnen Elisabeth Scharang und Kristin Gruber das globale Versagen im Kampf gegen geschlechterbasierte Gewalt, folgen dem weltweiten Protest von Aktivistinnen und zeigen mögliche Lösungen. Der Kinodokumentarfilm wird von der KGP Filmproduktion verwirklicht.

MARKTMELODIEN taucht ein in das Treiben und die persönlichen Geschichten der Protagonist*innen entlang des längsten Straßenmarkts Europas – dem Brunnenmarkt in Ottakring. Allen wiederkehrenden kulturellen Veränderungen trotzend schaffen es die Standler*innen sich den jeweiligen Herausforderungen zu stellen und zeigen auf, wie multikulturelle Integration funktioniert. Das neue Projekt von Dokumentarist Kenan Kilic wird von der Plaesion Filmproduktion umgesetzt, die Dreharbeiten beginnen bereits diesen Sommer.

Der Klimawandel lässt die Pole und Gletscher schmelzen und wird das Aussehen der Welt, wie wir sie heute kennen nachhaltig verändern. Mit MELT setzt Dokumentarist Nikolaus Geyrhalter einen Film über Schnee und Eis um, das es so bald nicht mehr geben wird. Die Dreharbeiten der Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion sollen diesen Sommer beginnen und sind bis Ende 2023 geplant.

Acht Projektentwicklungen erhalten Förderung in Gesamthöhe von 171.500 Euro.

Unter den Zusagen für Projektentwicklungen findet sich mit EVERYTIME das neue Projekt von Autorin und Regisseurin Sandra Wollner („The Trouble with Being Born“). Seit dem Tod der Jugendlichen Jessie sind ihre Mutter und ihre erste große Liebe unzertrennlich. In ihrer verworrenen Beziehung zueinander versuchen sie, Jessie am Leben zu halten – bis Jessies jüngere Schwester Melli beginnt zu rebellieren. Das Drama wird von der Panama Filmproduktion geplant.

Neben seinem Film „Circles of Hell“ entwickelt Regisseur Juri Rechinsky gemeinsam mit der Grazer Fragile Features ein weiteres Projekt, das sich mit dem Ukraine-Krieg auseinandersetzt. Der Dokumentarfilm BEFORE THE END OF WAR soll den Fotografen Pierre Crom, der bereits seit einigen Jahren den Konflikt dokumentiert, durch den Krieg begleiten.

Nach ihrem Berlinale-Gewinner „Touch Me Not“ bereitet die rumänische Filmemacherin Adina Pintilie ihr neues Projekt als europäische Koproduktion zwischen Deutschland, Frankreich, Österreich, Tschechien und Rumänien vor. Der Dokumentarfilm DEATH AND THE MAIDEN wirft einen Blick in die emotionale Archäologie einer Liebesbeziehung, mit all ihren komplexen Dynamiken und Widersprüchen. Auf österreichischer Seite produziert die KGP Filmproduktion.

Die Ulrich Seidl Filmproduktion projektiert nach “Luzifer“ auch den neuen Film von Autor und Regisseur Peter Brunner. DOWN THE ARM OF GOD erzählt von einem jungen Assistenzpastor einer Methodistenkirche in Dallas, der sich für Obdachlose engagiert, während er nach seinem Vater sucht, der ebenfalls auf der Straße lebt. Als Hauptdarsteller ist bereits der US-Schauspieler Caleb Landry Jones in das Projekt involviert.

Zehn dokumentarische TV-Projekte erhalten Förderung in
Gesamthöhe von 255.302 Euro.

Unter den zehn dokumentarischen TV-Projekten, die Förderung erhalten, findet sich unter anderem das neue kulinarische Abenteuer von Thomas Nowak, Florian Holzer und Ingo Pertramer („Ochs im Glas“, „Fisch Ahoi“), die sich diesmal mit den Licht- und Schattenseiten der Milch- und Honigproduktion beschäftigen. Die Dokuserie MILCH UND HONIG wird von der Wiener Jenseide Filmproduktion umgesetzt, Regie führen Jakob Kubizek und Peter Sihorsch nach dem Konzept von Florian Holzer.

Auf der Website des Filmfonds Wien finden Sie umfangreiche Informationen zum [Filmfonds Wien]
(http://www.filmfonds-wien.at/institution/leitbild-und-ziele) und den
[aktuellen Förderungen] (https://www.ots.at/redirect/filmfonds-wien).

Leon Ilsen
Presseverantwortlicher
+43 1 526 5088-11
[email protected]
http://www.filmfonds-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag Grünes Licht für 18 neue Kinoprojekte erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Advertisement

You May Also Like

Health

BongaCams, the world’s most popular webcam site, has issued its first exclusive collection of NFTs!  The collection celebrates BongaCams’ 10th birthday coming up in...

Politics

Despite all the progress, prejudices and stereotypes are still strong in society. People often judge a person by his or her appearance, and if...

Politics

As a businessman, I am constantly in contact with friends and colleagues from across Europe. Business, of course, is global and economic integration is...

Trending news

Curb the attack! is the title of Brussels Ukraїna Review’s special issue about the threat of a full invasion of Ukraine by Russia. The...