Connect with us

Hi, what are you looking for?

Trending news

#Trennsetter – gesucht und gefunden

>

PERNKOPF/KASSER: Herzliche Gratulation an unsere Siegerinnen und Sieger!

St. Pölten (OTS) – Die Suche nach Niederösterreichs #Trennsetter 2022 ist erfolgreich abgeschlossen: Aus 38 Einreichungen wurden durch eine Fachjury die besten zehn Einreichungen ausgewählt. Diese durften sich dem öffentlichen Online-Voting auf [www.trennsetter.at] (http://www.trennsetter.at) stellen. „In einem hitzigen Duell, in dem es auf jede Stimme ankam, wurden nun die Siegerinnen und Sieger des Ideenwettbewerbs gekürt“ zeigt sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf erfreut. „Die Einreichungen zum Ideenwettbewerb zeigen uns einmal mehr, welches Potential und Engagement es bei der NÖ Bevölkerung beim Umwelt- und Klimaschutz gibt – besonders erfreulich ist die Vielzahl an jungen Menschen, die wir durch den Ideenwettbewerb erreichen konnten“, ergänzt Anton Kasser, Präsident des Vereins „die NÖ Umweltverbände“.

„Ein großes Dankeschön an alle Einreicherinnen und Einreicher und eine herzliche Gratulation an unsere Siegerinnen und Sieger“ so Pernkopf und Kasser unisono. Die Siegerehrung erfolgt, ganz im Sinne des Innovationswettbewerbs, als digitale Abschlussveranstaltung und ist jetzt unter [www.trennsetter.at/de/die-trennsetter-2022/]
(http://www.trennsetter.at/de/die-trennsetter-2022/) abrufbar.

Die Gewinnerinnen und Gewinner im Überblick:

Der 1. Platz geht an das Konzept „Mehrweg to go“ von Johannes Mayerhofer und Sandra Luck. Im Fokus stehen Lösungswege und Alternativen zu Einwegverpackungen im Einzelhandel.

Den 2. Platz belegt das Projekt „How to trenn Müll“ von der HLW Amstetten. Dieses befasst sich mit den Themenstellungen Mülltrennung, Bewusstseinsbildung und eine gesunde Schuljause ohne Einweggeschirr.

Auf dem 3. Platz findet sich die Einreichung „Am Weg zur Nachhaltigkeit“ von der HLF Krems. Hierbei handelt es sich um ein Projekt zur Eindämmung von Lebensmittelverschwendung und Bewusstseinsbildung.

Alle Top-10-Einreichungen finden sich zum Nachsehen auf [www.trennsetter.at] (http://www.trennsetter.at).

Hintergründe zum Ideenwettbewerb

Täglich werden in Niederösterreich rund 2.700 Tonnen Müll aus Haushalten entsorgt. Zwar werden etwa zwei Drittel davon bereits getrennt gesammelt und recycelt, dennoch verbleiben vor allem im Restmüll Unmengen wertvoller Materialien. Daher wurde durch Land Niederösterreich und die Niederösterreichischen Umweltverbände mit 1. März die Suche nach #Trennsettern gestartet. Prominente Unterstützung kam hierbei durch Thomas Brezina, Michael Buchinger und Astrid Aschenbrenner. Im Mittelpunkt dieses Ideenwettbewerbs standen Lösungsvorschläge und kreative Projekte, durch die es gelingen soll, Abfälle besser zu trennen, Müll zu vermeiden und möglichst viele Menschen für diese neuen Ideen zu begeistern.

Thomas Zeitelberger
Pressesprecher die NÖ Umweltverbände
Tel. 02742 / 23 00 60 – 206
E: [email protected]

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag #Trennsetter – gesucht und gefunden erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Advertisement

You May Also Like

Health

BongaCams, the world’s most popular webcam site, has issued its first exclusive collection of NFTs!  The collection celebrates BongaCams’ 10th birthday coming up in...

Politics

Despite all the progress, prejudices and stereotypes are still strong in society. People often judge a person by his or her appearance, and if...

Politics

As a businessman, I am constantly in contact with friends and colleagues from across Europe. Business, of course, is global and economic integration is...

Trending news

Curb the attack! is the title of Brussels Ukraїna Review’s special issue about the threat of a full invasion of Ukraine by Russia. The...