Connect with us

Hi, what are you looking for?

Trending news

FPÖ – Angerer: Schwarz-grüner Regierung sind die Interessen des Volksbegehrens „Kauf Regional“ völlig egal!

>

„145.000 Menschen erwarten sich konkrete Maßnahmen von der Politik und keine leeren Worte“

Wien (OTS) – „Der zentralistischen und verfehlten Konzernpolitik dieser schwarz-grünen Bundesregierung sind die Interessen des Volksbegehrens „Kauf Regional“ und der 145.000 Menschen, die es unterzeichnet haben, leider völlig egal“, kritisierte heute der freiheitliche Wirtschaftssprecher NAbg. Erwin Angerer in seinem Debattenbeitrag. „Offensichtlich haben ÖVP, Grüne und NEOS die Dringlichkeit der Lage immer noch nicht verstanden, denn die einzigen Beiträge und Wortmeldungen der Parteien äußern sich dahingehend, dass jeder selbst durch seinen Einkauf etwas beitragen kann oder das Problem gar nur international gelöst werden könne. Das ist nichts anderes als ein Abschieben von Verantwortung!“, so Angerer, der den Stempel der Regierung als „Versorger der Industrie“ und „Ignorant der Klein- und Mittelunternehmen“ einmal mehr bestätigt sieht.

„Während die Nahversorger – insbesondere in den ländlichen Regionen – mittlerweile alle zusperren mussten, wird mit einer falschen Raumordnungspolitik ein Einkaufszentrum nach dem anderen auf der grünen Wiese errichtet, wird die ‚Geiz ist geil‘-Mentalität ungehemmt weiter ausgelebt und die Zentralisierungspolitik vehement forciert“, beanstandete Angerer. „Die ÖVP als selbsternannte Bauernpartei hat es geschafft, dass in den letzten 30 Jahren die Hälfte der Bauernhöfe in Österreich verloren ging und dass die Zahl der Mühlen von 400 auf 50 geschrumpft ist. In weiterer Folge werden uns bei dieser falschen schwarz-grünen Politik aber nicht nur bald die Mühlen, sondern auch das Getreide und wie es momentan aussieht leider auch Öl und Gas ausgehen“, warnte der FPÖ-Wirtschaftssprecher.

„Die FPÖ hat bereits mehrfach Anträge zur Unterstützung der Klein-und Mittelbetriebe sowie der Nahversorger eingebracht, wie etwa den Antrag zur ‚Sicherstellung des Betriebs von Dorfläden zur Rettung der Nahversorgung durch Änderung der Gewerbeordnung‘ oder jenen zur ‚gänzlichen Abschaffung der Mehrfach-Pflichtmitgliedschaften in den Wirtschaftskammern‘, die leider allesamt von ÖVP und Grünen schubladisiert oder abgelehnt wurden“, so Angerer.

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
[email protected]
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag FPÖ – Angerer: Schwarz-grüner Regierung sind die Interessen des Volksbegehrens „Kauf Regional“ völlig egal! erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Advertisement

You May Also Like

Health

BongaCams, the world’s most popular webcam site, has issued its first exclusive collection of NFTs!  The collection celebrates BongaCams’ 10th birthday coming up in...

Politics

Despite all the progress, prejudices and stereotypes are still strong in society. People often judge a person by his or her appearance, and if...

Politics

As a businessman, I am constantly in contact with friends and colleagues from across Europe. Business, of course, is global and economic integration is...

Trending news

Curb the attack! is the title of Brussels Ukraїna Review’s special issue about the threat of a full invasion of Ukraine by Russia. The...