Connect with us

Hi, what are you looking for?

Trending news

FPÖ – Wurm zu Lohn- und Sozialdumping: „Kompetenzen für den heimischen Arbeitsmarkt wieder nach Österreich holen!“

>

„Brüssel hat wieder versagt und den Fachkräftemangel nur noch weiter befeuert“

Wien (OTS) – „Eines sollte man beim Thema ‚Lohn- und Sozialdumping‘ klarstellen, die Einsicht vom SPÖ-Kollegen Muchitsch und der Sozialdemokratie kommt heute mehr als spät. Wir Freiheitliche haben von Anfang an genau vor diesen Entwicklungen – wie wir sie heute vorfinden – gewarnt. Alle Kompetenzen nach Brüssel abzugeben, um fortan dort über den österreichischen Arbeitsmarkt entscheiden zu lassen, hat uns nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa in die Situation eines immensen Fachkräftemangels getrieben. Europa hat es – wie in vielen anderen wichtigen Fragen auch – bis heute nicht geschafft, diesen Missstand in den Griff zu bekommen. Mit der sogenannten EU-Entsenderichtlinie wurde dieser Missstand nur noch weiter befeuert!“, kritisierte der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Peter Wurm die EU-Politik in seinem Debattenbeitrag.

„Was wir brauchen, ist ein rascher Kurswechsel in der Frage des Fachkräftemangels. Das heißt: Holen wir unsere Kompetenzen wieder zurück nach Österreich und entscheiden wir hier vor Ort, was das Beste für unseren Arbeitsmarkt ist – das ist eine ur-freiheitliche Forderung“, betonte Wurm.

„Um den Fachkräftemangel lösen zu können, gilt es das Gleichgewicht zwischen dem Bedarf der Unternehmer und dem Angebot auf der Arbeitnehmerseite zu halten. Kein einfaches Unterfangen, denn wenn die Prognosen zutreffen und die Konjunktur wieder einbricht, kann sich dieses Gleichgewicht sehr schnell wieder ändern. Das Wichtigste ist und bleibt daher, die Schrauben bei der Ausbildung von heimischen Fachkräften anzusetzen und dafür haben wir einen entsprechenden Antrag fix und fertig am Tisch liegen“, so Wurm.

„Wir fordern die schwarz-grüne Regierung auf, eine entsprechende Lehrabschlussprämie in der Höhe von 10.000 Euro für jede erfolgreich abgeschlossene Lehre sicherzustellen, wobei 5.000 Euro dieser Prämie dem Lehrling bei erfolgreichem Lehrabschluss direkt ausgezahlt und 5.000 Euro in Form eines Bildungsschecks für seine berufliche Fortbildung zur Verfügung gestellt werden sollten. Es ist an der Politik, Fleiß und Leistung in Österreich wieder in den Mittelpunkt zu stellen und entsprechend zu belohnen. Die ÖVP nickt zwar immer, wenn ich das fordere, doch die ÖVP war es aber auch, die jene Regelung nach 45 Jahren Arbeit ohne Abschläge in Pension gehen zu können, kippte. Das ist Beweis genug dafür, dass die ÖVP Leistung eben nicht unterstützt, sondern die Steuerzahler und Arbeitnehmer in diesem Land nur weiter wie eine Zitrone auspressen möchte“, erklärte Wurm.

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
[email protected]
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag FPÖ – Wurm zu Lohn- und Sozialdumping: „Kompetenzen für den heimischen Arbeitsmarkt wieder nach Österreich holen!“ erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Advertisement

You May Also Like

Health

BongaCams, the world’s most popular webcam site, has issued its first exclusive collection of NFTs!  The collection celebrates BongaCams’ 10th birthday coming up in...

Politics

Despite all the progress, prejudices and stereotypes are still strong in society. People often judge a person by his or her appearance, and if...

Politics

As a businessman, I am constantly in contact with friends and colleagues from across Europe. Business, of course, is global and economic integration is...

Trending news

Curb the attack! is the title of Brussels Ukraїna Review’s special issue about the threat of a full invasion of Ukraine by Russia. The...