Connect with us

Hi, what are you looking for?

Trending news

FPÖ – Ragger fordert zusätzliche Investitionen in österreichische Leitungsnetze

>

Wien (OTS) – „Österreich muss jeden Tag darauf achten, dass wir nicht in einem Blackout landen, denn von 365 Tagen im Jahr müssen bereits jetzt die österreichischen Energieversorgungsunternehmen 301 Tage Energie zuschalten, damit Österreich noch die Leitungsrechte erhalten kann – das ist eine Auskunft von Austrian Power Grid“, sagte heute der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Christian Ragger in seinem Debattenbeitrag.

„Die zwei größten Energieerzeuger Deutschland und Frankreich schleusen hunderte Millionen von Gigawattstunden durch Österreich. Nur sind unsere Leitungsnetze aber dafür nicht ausgerichtet. Ebenso weiß man, dass Italien Unmengen an Energie benötigt, weil die Italiener die größten Abgänge in der Energieproduktion haben. Wenn Österreich nun eine echte Energiepolitik betreiben will, dann muss darauf geachtet werden, wie zukünftig unser Leitungsnetz gesichert bleibt. Auch die Versorgung unserer Industrieunternehmen muss im Auge behalten werden“, forderte Ragger und weiter: „Wenn wir das aber nicht schaffen, dann wird klar ersichtlich werden, dass es nicht ausreicht, ‚nur für einzelne Haushalte die Gasimporte‘ abzusichern. Wenn nämlich in Österreich die Industrie steht, dann steht auch die gesamte Wirtschaft. Daher sind diese 450 Millionen Euro Energiekostenzuschuss für Österreichs Betriebe ein erster Ansatz – ein Tropfen auf dem heißen Stein. Nur Faktum ist, dass Österreich seine Hausaufgaben machen muss und daher müssen Investitionen in die Leitungsnetze getätigt werden. Dafür braucht es beschleunigte Verfahren und eine Stärkung der einzelnen Industriestandorte.“

„Warum ist es aber gerade jetzt möglich, dass uns Italien das ganze Gas abzieht und Österreich sieht dabei jeden Tag zu, wie wir nur einen Bruchteil unserer Gasimporte letztendlich decken können. Offensichtlich verhandelt Italien schlauer als wir, denn ansonsten kann es nicht möglich sein, dass so viel an verfügbarem Gas nach Italien abgezogen wird. Gewessler muss nun das Gesetz – nämlich zur Sicherung unserer Gasentwicklung als auch unserer Leitungsrechte – rasch abschließen, sonst wird Österreichs Wirtschaftsstandort nicht mehr lange existieren“, betonte Ragger.

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
[email protected]
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag FPÖ – Ragger fordert zusätzliche Investitionen in österreichische Leitungsnetze erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Advertisement

You May Also Like

Health

BongaCams, the world’s most popular webcam site, has issued its first exclusive collection of NFTs!  The collection celebrates BongaCams’ 10th birthday coming up in...

Politics

Despite all the progress, prejudices and stereotypes are still strong in society. People often judge a person by his or her appearance, and if...

Politics

As a businessman, I am constantly in contact with friends and colleagues from across Europe. Business, of course, is global and economic integration is...

Trending news

Curb the attack! is the title of Brussels Ukraїna Review’s special issue about the threat of a full invasion of Ukraine by Russia. The...