Connect with us

Hi, what are you looking for?

Trending news

Studie: Generation 50Plus lebt am nachhaltigsten

>

Wien / Nürnberg (ots) – * Junge Befragte nutzen Nahverkehr, ältere verzichten aufs Fliegen

* Hohe Erwartungen an Unternehmen und Kreditinstitute

Die Babyboomer leben auf Kosten der nachfolgenden Generationen, sagt ein häufiges Vorurteil. In Wirklichkeit achtet die Altersgruppe der ab 50-Jährigen stärker als jüngere Menschen darauf, sparsam zu leben und Ressourcen zu schonen: 70 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher über 50 kaufen ihre Lebensmittel regional und saisonal, jedoch nur 53 Prozent der unter 30-Jährigen. Ähnlich groß ist die Differenz beim Energiesparen und dem Vermeiden von Plastikmüll. Ganz eindeutig ist der Trend allerdings nicht: Bei der Nutzung umweltfreundlicher Verkehrsmittel haben die Jüngeren die Nase vorn. Dies zeigt das TeamBank-Liquiditätsbarometer, eine bevölkerungsrepräsentative Onlinebefragung unter 1.771 Österreicherinnen und Österreichern.

Im Bereich Mobilität zeigen sich große Unterschiede zwischen den Generationen: Jüngere Befragte sind eher bereit, ihre Bequemlichkeit der Nachhaltigkeit zu opfern. 43 Prozent der unter 30-Jährigen nutzen regelmäßig das öffentliche Verkehrsnetz, aber nur 33 Prozent der älteren Befragten. Dafür sind diese eher bereit, sich bei Flugreisen einzuschränken: Während fast die Hälfte der über 50-Jährigen weniger fliegen, sind es bei den unter 30-Jährigen nur 31 Prozent.

Diese Einschätzung deckt sich mit den Ergebnissen des TeamBank-Liquiditätsbarometers: 88 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher sehen Unternehmen aller Branchen in der Pflicht, sich mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen. 85 Prozent erwarten vom Staat, geeignete Rahmenbedingungen für einen ökologischen und sozialen Konsum zu gestalten. Zudem sehen 75 Prozent in erster Linie die Verbraucher in der Pflicht, bewusst nachhaltig zu leben.

„Nachhaltigkeit ist bei der TeamBank seit vielen Jahren natürlicher Teil unserer genossenschaftlichen DNA. Auf diesem Fundament aufbauend werden wir in den nächsten Jahren zudem – auch gemeinsam in unserer Finanzgruppe – das Nachhaltigkeitsprofil weiter schärfen“, erklärt Frank Mühlbauer, Vorstandsvorsitzender der TeamBank AG. „Letztlich wird jeder in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen müssen, vom Verbraucher bis zum Kreditinstitut.“

Hohe Ansprüche an verantwortliches Verhalten von Kreditinstituten

Banken werden von den hohen Erwartungen nicht ausgenommen: 58 Prozent der Befragten erklären, dass sie einem Kreditinstitut nur dann vertrauen, wenn es seine ökologisch-sozialen Anstrengungen erkennbar macht. Das ist ein Zuwachs von vier Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.

Besonders hoch ist der Anspruch bei den älteren Kundinnen und Kunden:
65 Prozent erklären, dass die Transparenz in Nachhaltigkeitsfragen mit darüber entscheidet, ob sie einer Bank vertrauen. In den Altersgruppen darunter stimmt dem nur gut die Hälfte der Befragten zu. Auch sagen 55 Prozent der Älteren, dass sie bewusst nur ökologisch und sozial einwandfreie Bank- und Versicherungsprodukte abschließen. Bei den Befragten unter 50 Jahren sind es 45 Prozent. Renditeeinbußen oder höhere Kosten nehmen dafür allerdings nur 31 Prozent der älteren Kunden in Kauf. Dazu ist die Bereitschaft bei den unter 30-Jährigen mit 42 Prozent deutlich höher. Denn auch wenn sie im Alltag weniger bereit sind, auf den Schutz von Klima und Umwelt zu achten, sind Befragte unter 30 Jahren eher bereit, für Nachhaltigkeit einen höheren Preis zu zahlen. 68 Prozent von ihnen würden für ökologisch-soziale Produkte mehr Geld ausgeben, aber nur 56 Prozent der 50- bis 79-Jährigen.

Weitere Informationen zur Studie sowie anschauliche Info-Grafiken finden Sie unter https://www.teambank.at/medien .

Hintergrundinformationen:

Die Studie „Liquiditätsbarometer Österreich“ untersucht Liquidität, Finanz- und Ausgabeverhalten der Bevölkerung in Österreich. Das Marktforschungsinstitut YouGov hat im März 2022 im Auftrag der TeamBank AG 1.771 Personen im Alter von 18 bis 79 Jahren befragt. Die Ergebnisse sind repräsentativ in Bezug auf das Bundesland, Alter und Geschlecht. Die Bevölkerungsbefragung fand über ein Online-Panel statt. Zusammen mit der Befragung wurde das TeamBank-Liquiditätsbarometer ermittelt, welches die Stimmung zur finanziellen Situation der Österreicherinnen und Österreicher erfasst.

Kurzprofil:

Die TeamBank AG ist mit dem fairen Credit das Kompetenzzentrum für modernes Liquiditätsmanagement in Österreich. Die Vernetzung innovativer Produkte und Services bietet Kundinnen und Kunden vollständig digitale Lösungen und damit überall und zu jeder Zeit Zugang zu Liquidität. „Wir machen es einfach“ heißt es bei der TeamBank und symbolisiert die besondere Unternehmenskultur, welche die Bank auszeichnet. Die TeamBank, mit Sitz in Nürnberg, ist ein Unternehmen der deutschen genossenschaftlichen DZ BANK Gruppe und seit dem Jahr 2008 auf dem österreichischen Markt aktiv.

Marc-Olivier Weber
T +49 (0) 911 / 53 90-12 45
F +49 (0) 911 / 53 90-10 38
E [email protected]
TeamBank AG Nürnberg
Beuthener Str. 25
90471 Nürnberg
Germany
www.teambank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Der Beitrag Studie: Generation 50Plus lebt am nachhaltigsten erschien zuerst auf TOP News Österreich – Nachrichten aus Österreich und der ganzen Welt.

Advertisement

You May Also Like

Health

BongaCams, the world’s most popular webcam site, has issued its first exclusive collection of NFTs!  The collection celebrates BongaCams’ 10th birthday coming up in...

Politics

Despite all the progress, prejudices and stereotypes are still strong in society. People often judge a person by his or her appearance, and if...

Politics

As a businessman, I am constantly in contact with friends and colleagues from across Europe. Business, of course, is global and economic integration is...

Trending news

Curb the attack! is the title of Brussels Ukraїna Review’s special issue about the threat of a full invasion of Ukraine by Russia. The...